MUNDGERUCH

DEFINITION

Mundgeruch (manchmal auch Halitosis oder schlechter Atem genannt) ist ein unangenehmer oder abstoßender Geruch aus dem Mund. In neun von zehn Fällen entsteht der Mundgeruch direkt im Mund. Die wahrscheinlichste Ursache ist die Ansammlung von Essensresten und deren anschließender Zersetzung auf Zähnen und Zunge durch bakteriellen Zahnbelag. Zu extraoralen Ursachen gehören u. a. Atemwegserkrankungen (wie Nasennebenhöhlen- und Mandelentzündung), systemische Erkrankungen (wie Diabetes mellitus, Leber- und Nierenversagen), bösartige Krankheitsverläufe bzw. Erkrankungen oder die Anwendung bestimmter pharmakologischer Wirkstoffe.

ANZEICHEN UND SYMPTOME

Mundgeruch kann sich je nach Ausgangsort und zugrundeliegender Ursache unterscheiden. Manche Menschen machen sich zu viele Gedanken um Ihren Atem, obwohl sie kaum oder gar keinen Mundgeruch haben, während andere durchaus Mundgeruch haben, sich dessen aber gar nicht bewusst sind. Die zugrundeliegenden Symptome können schlechte Mundhygiene aufgrund von Zahnbelag, Essensresten und entstehender Zahnfleischentzündung sein. Da Sie nur schwer selbst feststellen können, ob Sie Mundgeruch haben, fragen Sie einen Verwandten und erwägen Sie einen Besuch beim Zahnarzt. Dort kann man Sie dazu beraten, wie der Mundgeruch behandelt werden kann.

URSACHE

Meist beginnt Mundgeruch eben dort – im Mund. Er kann viele verschiedene Ursachen haben, und zwar u. a.: bestimmte Lebensmittel (insbesondere Knoblauch und Zwiebeln), Alkohol und Zigaretten, eine schlechte Mundhygiene, Zahnfleischerkrankungen, trockenen Mund, Nebenhöhlen- oder Halsinfektionen, Lungeninfektionen, Nieren-/Leberversagen und Magen-Darm-Probleme.

DIAGNOSE

Ohne die Hilfe eines Arztes lässt sich die Ursache von Mundgeruch nur schwer bestimmen, da sie sehr  vielfältig sein kann. Vereinbaren Sie daher einen Termin beim Zahnarzt, der eine Diagnose stellen und Behandlungsoptionen vorschlagen kann. In manchen Fällen verweist Sie Ihr Zahnarzt an Ihren Hausarzt oder einen Facharzt, falls dies nötig sein sollte.

VORBEUGUNG

Sie beugen Mundgeruch am besten vor, indem Sie sich jeden Tag die Zähne uns auch Ihre Zunge putzen und Zahnseide verwenden. Sie können Ihren Atem aber auch mit anderen Mitteln auffrischen. Ihr  Zahnarzt oder Arzt kann Sie diesbezüglich beraten.

BEHANDLUNG

Achten Sie stets auf eine angemessene Mundhygiene. Putzen Sie sich zweimal am Tag die Zähne und verwenden Sie jeden Tag Zahnseide, um Zahnbeläge zu entfernen. Mit einem Zungenkratzer können Sie geruchsbildende Bakterien entfernen, die sich auf der Zunge ansammeln. Zahnseide ist wichtig, um die Zahnzwischenräume sauber zu halten. Weitere wichtige Schritte sind regelmäßige Besuche beim Zahnarzt zur Untersuchung und professionellen Zahnreinigung.

ÄHNLICHE ERKRANKUNGEN

Obgleich Mundgeruch nicht unbedingt auf eine ernste Erkrankung hinweisen muss, sollten Sie sich an Ihren Zahnarzt oder Arzt wenden.  

VORGESTELLTE PRODUKTE

Leiden Sie unter Mundgeruch?

Mundgeruch kann für Sie selbst und Ihre Mitmenschen unangenehm sein. Warum probieren Sie nicht eines unserer atemerfrischenden Produkte aus?