Füllungen

  • Plomben | Zahnfüllung | Kariesbehandlung

    Lesen Sie bei Colgate Artikel über Zahnfüllungen und erfahren Sie mehr über Plomben, Silber- oder Goldfüllungen. Lernen Sie heute alles über Zahnfüllungen bei Colgate.de.

ÜBERSICHT

Eine Füllung stellt die normale Funktion und Form eines durch Karies beschädigten Zahnes wieder her und beugt weiterer Karies vor, indem Bereiche, in denen Bakterien in den Zahn eindringen können, dicht verschlossen  werden. Bei der Auswahl des Füllungsmaterials muss Ihr Zahnarzt eine Reihe von Faktoren berücksichtigen. Dazu gehören die Größe und Lage der Füllung, das Vorhandensein von Allergien auf bestimmte in der Zahnmedizin verwendete Materialien, und die anfallenden Kosten.

Es gibt verschiedene Arten von Füllungen, und zwar u. a.:

  • Kompositfüllungen – Kompositfüllungen bestehen aus einer Mischung aus Kunststoff und feinen Glaspartikeln und sind farblich auf den Zahn abgestimmt. Daher werden Kompositfüllungen vor allem an den Schneidezähnen oder an nach außen sichtbaren Teilen des Zahnes eingesetzt. Durch die sog. Adhäsivtechnik gehen Kompositfüllungen einen direkten Verbund mit der Zahnsubstanz ein und es muss im Gegensatz zu Amalgamfüllungen weniger gebohrt bzw. nicht so viel Zahnsubstanz geopfert werden.
  • Amalgamfüllungen – Amalgamfüllungen bestehen aus einem Gemisch aus Metallen wie Quecksilber und Silber, und passen daher nicht zur Farbe Ihrer Zähne. Diese Art Füllung wird vor allem an den Backenzähnen eingesetzt. Diese Füllungen sind äußerst widerstandsfähig und halten mindestens zehn Jahre und länger., allerdings werden sie kaum mehr verwendet.
  • Goldfüllungen – Goldfüllungen bestehen aus einer extrem widerstandsfähigen Goldlegierung. Diese Art Füllung hält länger als jede andere Art von Füllung. Goldfüllungen entsprechen nicht der natürlichen Farbe Ihrer Zähne und sind teuer; in der Regel kosten sie sechs bis zehn Mal mehr als Amalgam.
  • Keramikfüllungen – Keramikfüllungen bestehen aus Porzellan und haben die Farbe der Zähne. Sie sehen somit natürlich aus. Keramikfüllungen sind nicht so widerstandsfähig wie Kompositfüllungen und können zerbrechen; sie verfärben jedoch auch nicht so leicht. Keramikfüllungen sind teuer und können genauso viel oder mehr kosten als Goldfüllungen.
  • Glasionomer – Glasionomerfüllungen bestehen aus Acryl und Fluoroaluminosilikat, einem Glasbestandteil. Diese Art von Füllung ist äußerst widerstandsfähig und wird vor allem bei Personen mit hohem Kariesrisiko bei Zahnhalsdefekten, die bis unter das Zahnfleisch reichen sowie in der Kinderzahnheilkunde verwendet.

VERSTEHEN

Um die Schmerzen beim Einsetzen einer Füllung möglichst zu minimieren, kann Ihr Zahnarzt Ihnen ein Lokalanästhetikum wie Lidocain verabreichen. Als nächstes entfernt Ihr Zahnarzt die Karies mit einem Bohrer oder Laser aus Ihrem Zahn.

Sobald die gesamte Karies entfernt ist, wird der Zahn für die Füllungslegung vorbereitet. Verschiedene Arten von Füllungen erfordern verschiedene Verfahren, damit sie halten. Ihr Zahnarzt kann eine Basis oder Einlage einsetzen, um die Zahnpulpa (dort liegen die Nerven des Zahnes) zu schützen.

Bestimmte Arten von Füllungen werden mit einem speziellen Licht gehärtet. Bei diesen Füllungen trägt Ihr Zahnarzt das Material schichtweise auf und unterbricht den Vorgang mehrmals, um ein helles Licht auf das Material zu richten. Dadurch wird es gehärtet und wird fest und widerstandsfähig.

Sobald die Füllung fertig ist, poliert der Zahnarzt die Zahnoberfläche abschließend mit speziellen feinen Bohrern, um Unebenheiten oder raue Stellen zu glätten.

PLANUNG

Nach dem Herstellen der Füllung können verschiedene Nebenwirkungen auftreten, wenn die Anästhesie abgeklungen ist. Der Zahn kann empfindlich auf Druck, kalte Luft, heiße und kalte Flüssigkeiten oder süße Speisen reagieren. Manche Patienten bemerken Taubheit, Kribbeln und leichte Schmerzen im Bereich der Injektionsstelle.  Diese Nebenwirkungen klingen ein paar Stunden nach dem Verfahren häufig ab.

Die Empfindlichkeit des Zahnes sollte in einer bis zwei Wochen nachlassen. Versuchen Sie bis dahin, auslösende Faktoren zu vermeiden. Wenn Ihr Zahn extrem empfindlich ist oder die Empfindlichkeit nach zwei Wochen noch nicht nachgelassen hat, vereinbaren Sie einen neuen Termin bei Ihrem Zahnarzt.

Der häufigste Grund für Schmerzen direkt nach dem Einsetzen einer Füllung ist, dass die Füllung noch zu hoch ist und beim Kauen und Beißen stört. Ihr Zahnarzt kann die Füllung anpassen, indem er die Okklusion (den Aufbiss) Ihrer Zähne überprüft und überschüssiges Füllmaterial entfernt, um die Schmerzen zu lindern.

Eine weitere, weniger häufige Nebenwirkung nach einer Füllung ist ein stark stromschlagähnliches Gefühl, das nur dann auftritt, wenn sich Ihre Zähne berühren. Dies wird als galvanischer Schock bezeichnet und passiert, wenn sich zwei Metalle (einmal im Zahn mit der neuen Füllung und einmal im gegenüberliegenden Zahn) berühren und in Ihrem Mund so Elektrizität entsteht. Dies geschieht z. B. dann, wenn Sie eine neue Amalgamfüllung in einem unteren Zahn und eine Goldkrone auf dem gegenüberliegenden Zahn im Oberkiefer  haben.

VORGESTELLTE PRODUKTE

Gehen Sie jetzt gegen Karies vor, um Füllungen in der Zukunft zu vermeiden!

Karies ist kein Spaß, und niemand möchte eine Füllung haben. Verwenden Sie eine fluoridhaltige Zahnpasta mit Kariesschutz, um zusätzliche Zahnarztbesuche zu vermeiden.