Schmerzempfindliche Zähne

DEFINITION

Schmerzempfindliche Zähne – auch bekannt als Dentin-Hypersensibilität – betreffen den Zahn oder die freiliegenden Zahnhälse oder Wurzeloberflächen. Dazu kommt es, wenn der Zahnschmelz, der unsere Zähne schützt, dünner wird, oder wenn das Zahnfleisch zurückgeht und die darunterliegende Oberfläche, das Dentin, freigibt. Dann fehlt der Schutz des Zahnes und der Wurzel durch den Zahnschmelz und das Zahnfleisch.

ANZEICHEN UND SYMPTOME

Wenn Ihre Zähne bei heißen, kalten, süßen oder sehr sauren Speisen und Getränken oder beim Einatmen von kalter Luft schmerzen, haben Sie möglicherweise schmerzempfindliche Zähne. Schmerzempfindliche Zähne können kommen und gehen.

URSACHE

Schmerzempfindliche Zähne können viele Ursachen haben, z. B.:

  • durch zu harte Zahnbürste oder zu aggressives Bürsten bzw. falsche Putztechnik abgetragener Zahnschmelz

  • Zahnerosion durch stark saure Speisen und Getränke

  • Zahnerosion durch Bulimie und Refluxösophagitis

  • freiliegende Zahnhälse oder Zahnwurzel verursacht durch Zahnfleischrückgang

DIAGNOSE

Wenn Sie beim Verzehr kalter, heißer oder süßer Speisen oder Getränke einen kurzen, intensiven Schmerz spüren, ist dies das erste Anzeichen für schmerzempfindliche Zähne. Ihr Zahnarzt muss eine Diagnose durchführen und dabei andere mögliche Ursachen ausschließen.

VORBEUGUNG

Eine angemessene Mundhygiene ist maßgeblich, um einen Zahnfleischrückgang und schmerzempfindliche Zähne zu vermeiden. Wenn Sie Ihre Zähne nicht korrekt putzen oder zu stark bürsten, kann Ihr Zahnfleisch empfindlich werden. Zweiminütiges Zähneputzen zweimal täglich mit einer Zahnpasta für schmerzempfindliche Zähne und die tägliche Verwendung von Zahnseide  können dazu beitragen, das Risiko für schmerzempfindliche Zähne zu mindern. Außerdem kann eine säurearme Ernährungsweise schmerzempfindlichen Zähnen vorbeugen. Wenden Sie sich an Ihren Zahnarzt, wenn Sie Fragen zu Ihrer täglichen Mundhygiene und zur gesunden, säurearmen Ernährung haben

 

BEHANDLUNG

Abgesehen von Zahnpasta für schmerzempfindliche Zähne kann Ihr Zahnarzt ein Fluoridgel zur häuslichen Anwendung, eine Fluoridspülung oder eine fluoridhaltige Zahnpasta spezielle für schmerzempfindliche Zähne empfehlen, die bei regelmäßiger Anwendung einen Schutzfilm gegen schmerzhafte Reize bilden und zusätzlichen Schutz vor Karies bieten. Andere Therapien, z. B. mit Fluoridlacken oder –gelen, können auf die Zähne aufgetragen werden und bieten zusätzlichen Schutz im Rahmen der Kariesprophylaxe und Behandlung bei Überempfindlichkeit.

ÄHNLICHE ERKRANKUNGEN

Zahnschmerzen können außer von schmerzempfindlichen Zähnen von verschiedenen Erkrankungen ausgehen:

  • Karies

  • einem abgebrochenen oder gesplitterten Zahn

  • Zähneknirschen oder -zusammenpressen

  • insuffizienten Restaurationen

  • Zähnebleichen

VORGESTELLTE PRODUKTE

Werden Sie durch schmerzempfindliche Zähne eingeschränkt?

Bei schmerzempfindlichen Zähnen vergeht einem die Lust am Essen und Trinken. Probieren Sie eines unserer Produkte für schmerzempfindliche Zähne aus, die bei regelmäßiger Verwendung den Schmerz in Zukunft vermeiden.