Atemwegserkrankungen

ÜBERSICHT

Atemwegserkrankungen sind Krankheiten, die die Lunge betreffen und das Atmen erschweren. Manche Atemwegserkrankungen sind genetisch bedingt, während andere wiederum durch einen bestimmten Lebensstil oder Umweltfaktoren verursacht werden.  Zu den häufigsten Atemwegserkrankungen zählen Asthma, Bronchitis, Emphysem, Tuberkulose und Sinusitis. Atemwegserkrankungen können sich auch auf Ihre Mundgesundheit auswirken. Personen mit bestimmten Atemwegserkrankungen nehmen zum Beispiel entzündungshemmende Medikamente ein, die zu Mundtrockenheit, verstärkter Bildung von Zahnbelag und Gingivitis führen und Hefepilzinfektionen begünstigen können.

Asthma ist eine Atemwegserkrankung, bei der sich die Atemwege des Betroffenen entzünden und anschwellen und das Atmen so erschwert wird. Diese Erkrankung kann medikamentös behandelt werden, aber manchmal haben die Medikamente Nebenwirkungen, die die Mundgesundheit betreffen. Starke entzündungshemmende Medikamente können zu Mundtrockenheit führen und Sie anfälliger für Pilzinfektionen im Mund machen. Eine Möglichkeit, einer Pilzinfektion vorzubeugen, ist, den Mund mit Wasser auszuspülen.

Schlafapnoe ist eine Atemwegserkrankung, bei der die Betroffenen im Schlaf aufhören zu atmen. Sie wird durch eine Obstruktion der Atemwege im Schlaf verursacht. Dies kann an der Zunge oder am Weichgewebe im Mund liegen. Schlafapnoe kann ernsthafte kardiovaskuläre Probleme verursachen; daher sollten Sie sich unbedingt an Ihren Zahnarzt wenden, wenn Sie glauben, dass Sie betroffen sind.