Ursachen geschwollener Lippen: Umgang mit Mundschwellungen

Geschwollene lippen hausmittel

Die meisten Menschen haben das Gefühl einer "dicken Lippe" bereits erlebt, bei der sich die Lippe geschwollen anfühlt. Normalerweise wird dies durch einen direkten Kontakt verursacht. Auch wenn man durchaus beim Völkerball eine dicke Lippe kassieren kann, sind die Ursachen für geschwollene Lippen tatsächlich vielfältiger, als ein einfaches Trauma durch einen Ball. In einigen Fällen kann eine geschwollene Lippe ein Symptom für ein ernsthafteres Problem sein. Informieren Sie sich über mögliche Ursachen. Vereinbaren Sie gegebenenfalls einen Termin beim Arzt, um mit Ihm über Ihre Lippenschwellung und deren Ursache zu sprechen.

4 Ursachen für geschwollene Lippen

1. Traumata

Es ist wahr, dass eine der häufigsten Ursachen für geschwollene Lippen Traumata im Mundbereich sind. Die Haut Ihrer Lippen ist sehr dünn, und wenn Ihr Mund mit ausreichend Kraft getroffen wird, fließt Blut in den Bereich und verursacht eine Schwellung. Manchmal verursachen Traumata zunächst nur eine Schwellung. Weitere Gewalteinwirkung kann dann zu Hautverletzungen mit starker Blutung führen. Glücklicherweise können die meisten Schnitte und Blutergüsse im Mundbereich zu Hause behandelt werden. Untersuchen Sie zunächst den Bereich auf Hautverletzungen. Wenn es sich nur um eine geschwollene Lippe handelt, tragen Sie Eis auf, um die Schwellung zu lindern. Wenn die Haut verletzt ist, waschen Sie Ihre Hände und legen Sie eine saubere, kalte Kompresse auf, um die Blutung zu stoppen. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn die Blutung nach 5 bis 10 Minuten nicht aufhört oder wenn der Schnitt länger als 1 cm ist, durch einen Biss verursacht wurde oder verunreinigt ist.

2. Allergien

Allergiebedingte Lippenschwellungen sind auch unter dem Namen allergisches Angiodem bekannt. Wenn Ihr Körper mit Allergenen in Kontakt kommt, schüttet dieser Histamin aus, das Flüssigkeitsansammlungen unter der Haut hervorruft. Laut Allergiezentrum der Charité Berlin kann das allergische Angioödem unter anderem durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausgelöst werden. Unter Umständen wissen Sie nicht einmal, dass Sie eine Nahrungsmittelallergie haben, bis Sie die allergieauslösenden Substanzen zu sich nehmen und die Schwellung im Lippen-, Mund- oder Rachenbereich spüren. Bei leichten allergischen Reaktionen kann ein rezeptfreies Arzneimittel wie Benadryl dazu beitragen, die Reaktion Ihres Körpers auf Antihistaminika zu verringern. Wenn das Risiko einer Schwellung im Hals besteht, die Ihre Atemwege blockiert (Anaphylaxie), verwenden Sie Ihren Adrenalin-Autoinjektor oder suchen Sie sofort einen Arzt auf.

3. Infektion   

Wenn Ihr Körper gegen eine Infektion kämpft, kann sich Ihre Haut entzünden und gereizt sein. Dies gilt insbesondere für die empfindliche Haut an Ihren Lippen und um Ihren Mund herum. Wenn Sie eine Verletzung an der Lippe haben und feststellen, dass diese sich entzündet, geschwollen ist und/oder heiß anfühlt und schmerzt, kann dies auf eine Infektion hindeuten. Infektionen treten auf, wenn heilende Wunden und Blasen mit schädlichen Bakterien in Berührung kommen, was den Heilungsprozess behindert und schwerwiegende Probleme verursachen kann. Das Europäische Zentrum für Allergieforschung (Ecarf) erklärt, dass allergische Angioödeme bei chronischer Urtikaria durch Bakterien oder Streptokokken hervorgerufen werden können. Der erste Schritt zur Abwehr von Infektionen besteht darin, Verletzungen in Ruhe heilen zu lassen. Fassen Sie sie niemals an oder öffnen Sie Blasen, die Bakterien von Ihrer Hand in die Wunde übertragen können. Wenn Sie vermuten, dass Ihre Wunde infiziert ist, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Dieser kann Ihnen antibiotische Salben oder Medikamente verschreiben, um die Infektion zu stoppen und die Heilung zu fördern.

4. Chemische Reaktionen

Bestimmte ätzende Chemikalien, die in Reinigungsmitteln enthalten sind, können Verbrennungen und Wunden verursachen, insbesondere auf Ihrer empfindlichen Lippenhaut. Dies kann zur Blasenbildung, Schwellungen und allgemeinen Beschwerden führen. Wenn die Haut nur rot und geschwollen ist, legen Sie eine kalte Kompresse auf. Wenn die Haut verletzt ist oder sich Blasen bilden, suchen Sie einen Arzt auf. Dies ist ein Zeichen für eine Verbrennung dritten Grades und erfordert ärztliche Hilfe. Außerdem benötigen Sie eventuell eine antibiotische Salbe, um den Heilungsprozess zu unterstützen.

Ursachen geschwollener Lippen sind nicht immer so offensichtlich, wie sie erscheinen. Da die Haut der Lippen so dünn und empfindlich ist, kann eine ganze Reihe von Problemen dieses unangenehme Symptom auslösen. Solange Sie der Ursache auf den Grund gehen, ist eine geschwollene Lippe in der Regel eher ein Problem von kurzer Dauer.

Und wie immer, vergessen Sie dabei nicht, Ihrer Mundgesundheit mit Zahnpasta und Mundwasser, das Plaquebildung, Gingivitis und Zahnstein verhindert, etwas Gutes zu tun.

Dieser Artikel soll das Verständnis und das Wissen über allgemeine Mundgesundheit fördern. Er dient nicht als Ersatz für eine professionelle Beratung, Diagnose oder Behandlung. Wenden Sie sich immer an Ihren Zahnarzt oder einen anderen qualifizierten Arzt, wenn Sie Fragen zu einer Erkrankung oder Behandlung haben.

MEHR ARTIKEL

Häufige Erkrankungen im ERWACHSENENALTER

Je älter wir werden, desto wichtiger ist eine gute Zahnpflege. Nachfolgend werden einige der häufigsten Erkrankungen beschrieben, auf die Sie achten müssen:

Zahnfleischerkrankungen – Wenn Sie bei Ihrer Zahnreinigungsroutine nachlässig geworden sind und Ihre regelmäßige Zahnreinigungen verpasst haben, können sich bakterieller Zahnbelag und Zahnstein auf Ihren Zähnen ansammeln und eine bakterielle Entzündung (Gingivitis) hervorrufen. Wird diese nicht behandelt, kann sie sich auf Ihren Kieferknochen und den Zahnhalteapparat ausweiten (Parodontitis) und zum Zahnverlust führen.

Haltbarkeit von Zahnfüllungen – Füllungen haben eine Lebensdauer von acht bis zehn Jahren. Sie können jedoch auch 20 Jahre oder länger halten. Bei einer insuffizienten Füllung, z. B. mit einem Spalt am Füllungsrand, können  Essensreste und Bakterien ins Zahninnere gelangen und unter der Füllung zu Karies führen..