Ihre Zahnkronenbehandlung: Das kommt auf Sie zu

Ihre Zahnkronenbehandlung: Das kommt auf Sie zu

Ihr Zahnarzt kann Ihnen aus mehreren Gründen Zahnkronen empfehlen. Sie haben einen besonders schwachen Zahn, der zusammengehalten werden muss oder der eine Brücke erfordert; Sie haben einen extrem verfärbten Zahn; oder Sie möchten den Zahn aus kosmetischen Gründen überkronen lassen.

Laut Zahnimplantate.com gibt es verschiedene Kronentypen, die verwendet werden können: Kunststoff, Keramik, Metall oder Verblendkronen. Da es Vor- und Nachteile bei jedem Kronentyp gibt, sollte Ihr Zahnarzt Ihnen das Material empfehlen, dass am besten zu Ihren Bedürfnissen passt und für Ihren Zahn am besten geeignet ist.

Eine Zahnkronenbehandlung umfasst normalerweise zwei Termine beim Zahnarzt. Bei Ihrem ersten Termin wird Ihr Zahnarzt den Zahn untersuchen, um sicherzustellen, dass dieser für eine Überkronung geeignet ist und dann damit beginnen, ihn abzufeilen, um ihn dafür vorzubereiten. Wenn der Zahn schwer beschädigt oder abgebrochen ist, muss er möglicherweise zunächst aufgebaut werden. Aufbaufüllungen ersetzen durch Karies oder Trauma verlorengegangene Zahnhartsubstanz als Vorbereitung einer Inlay-, Teilkronen- oder Kronenpräparation, so zm online.

Nachdem Ihr Zahnarzt den Zahn abgefeilt oder aufgebaut hat, nimmt er davon einen Abdruck sowie von den ihn umgebenden Zähnen und schickt diesen an ein Dentallabor, um die Krone herstellen zu lassen. Am Ende des ersten Besuchs wird Ihr Zahn zunächst mit einer provisorischen Krone geschützt, bis die endgültige Krone eingesetzt werden kann.

Wenn die permanente Krone fertig ist, steht Ihr zweiter Termin an. Nun wird die provisorische Krone entfernt. Anschließend positioniert und befestigt der Zahnarzt die neue Krone mit einem Spezialkleber am Zahn.

Sobald Ihre Zahnkronenbehandlung abgeschlossen ist, kann es einige Zeit dauern, bis Sie sich an die permanente Krone gewöhnt haben. Nach einiger Zeit sollte die Krone jedoch wie ein normaler Zahn aussehen, funktionieren und sich anfühlen. Wenn Sie nach dem Eingriff Fragen zu Ihrer Krone haben, wenden Sie sich unbedingt an Ihren Zahnarzt.

 

 

Dieser Artikel soll das Verständnis und das Wissen über allgemeine Mundgesundheit fördern. Er dient nicht als Ersatz für eine professionelle Beratung, Diagnose oder Behandlung. Wenden Sie sich immer an Ihren Zahnarzt oder einen anderen qualifizierten Arzt, wenn Sie Fragen zu einer Erkrankung oder Behandlung haben.

MEHR ARTIKEL

Die besten Mundpflegetipps für BRÜCKEN UND KRONEN

Auch wenn Kronen und Brücken ein Leben lang halten können, lockern sie sich manchmal oder fallen heraus. Für die Haltbarkeit Ihrer Krone ist eine gute Mundpflege außerordentlich wichtig.

  • Pflegen Sie Zahnfleisch und Zähne, indem Sie sie zweimal am Tag mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta putzen und jeden Tag Zahnseide verwenden.

  • Suchen Sie außerdem regelmäßig Ihren Zahnarzt oder Hygieniker für eine Untersuchung und professionelle Zahnreinigung auf.