Bonding

Bonding

Was ist das?

Beim Bonding wird ein zahnfarbener Kunstharzverbund (Kunststoff) auf einen verfaulten, abgebrochenen oder verfärbten Zahn aufgetragen, um diesen zu reparieren. Im Gegensatz zu Veneers, die in einem Labor hergestellt werden und genau an den Zahn des Patienten angepasst werden müssen, um einen korrekten Sitz zu erzielen, kann die Verklebung in einem einzigen Arbeitsgang erfolgen. Der Vorgang wird als Bonding bezeichnet, da sich das Material mit dem Zahn verbindet.

Wann kommt Bonding zum Einsatz?

Bonding gehört zu den einfachsten und kostengünstigsten kosmetischen Zahnbehandlungen. Das beim Kleben verwendete Kompositharz kann so geformt und poliert werden, dass es zu den umgebenden Zähnen passt. In den meisten Fällen wird Bonding zu kosmetischen Zwecken verwendet, um das Aussehen eines verfärbten oder abgebrochenen Zahns zu verbessern. Bonding kann auch zum Einsatz kommen, um Zahnzwischenräume zu schließen, Zähne länger aussehen zu lassen oder die Form oder Farbe von Zähnen zu ändern.

Manchmal wird Bonding auch als kosmetische Alternative zu Amalgamfüllungen oder zum Schutz eines Teils der Zahnwurzel verwendet, die durch Zahnfleischrückgang freigelegt wurde.

Vorbereitung

Bonding erfordert keine Vorbereitung. Eine Anästhesie ist häufig nicht notwendig, es sei denn, die Verklebungstechnik wird zum Füllen eines verfaulten Zahns verwendet.

Wie es gemacht wird

Ihr Zahnarzt wählt anhand einer Farbskala die Kunstharzfarbe aus, die der Farbe des Zahns am ehesten entspricht.

Sobald Ihr Zahnarzt die Farbe ausgewählt hat, wird er oder sie die Oberfläche des Zahns leicht abschleifen oder ätzen, um diesen aufzurauen. Der Zahn wird leicht mit einem Konditionierungsmittel überzogen, das das Anhaften des Bindematerials unterstützt.

Wenn der Zahn vorbereitet ist, wird Ihr Zahnarzt das zahnfarbene, kittartige Harz auftragen. Das Harz wird geformt und geglättet, bis es die richtige Form hat. Anschließend wird das Material mit ultraviolettem Licht oder Laser ausgehärtet.

Nachdem das Verbindungsmaterial ausgehärtet ist, wird es von Ihrem Zahnarzt weiter bearbeitet und geformt. Dann poliert er oder sie das Material, bis es dem Glanz der restlichen Zahnoberfläche entspricht.

Normalerweise dauert es etwa 30 Minuten bis eine Stunde, um den Vorgang abzuschließen. Wenn mehr als ein Zahn behandelt werden muss, müssen Sie möglicherweise mehrere Besuche einplanen.

Tee, Kaffee, Zigarettenrauch und andere Substanzen können das Harz verfärben. Um Flecken zu vermeiden oder zu minimieren, ist es wichtig, Lebensmittel oder Getränke zu vermeiden, die in den ersten 48 Stunden nach dem Composite-Verfahren Verfärbungen hinterlassen können. Putzen Sie Ihre Zähne außerdem häufig und lassen Sie sie regelmäßig von einem Dentalhygieniker reinigen.

Risiken

Das zum Kleben verwendete Komposite ist bei weitem nicht so stabil wie ein natürlicher Zahn. Wenn Sie an Ihren Fingernägeln kauen oder auf Eiswürfel oder Stifte beißen, kann das Material abplatzen. Die Verklebung hält in der Regel mehrere Jahre, bevor sie repariert werden muss. 

Wie lange es tatsächlich dauert, hängt von Ihrer Mundpflege und von der Größe der verklebten Stelle ab.

Wann sollten Sie einen Fachmann konsultieren?

Sollten Sie in den Tagen nach der Behandlung scharfe Kanten an den verklebten Zähnen bemerken oder falls sich Ihre Zähne beim Beißen und Kauen merkwürdig anfühlen, rufen Sie Ihren Zahnarzt an.

Rufen Sie umgehend Ihren Zahnarzt an, wenn die Klebestücke herausfallen.

©2001-2003 InteliHealth Inc. All rights reserved.

2/28/2004

 

Dieser Artikel soll das Verständnis und das Wissen über allgemeine Mundgesundheit fördern. Er dient nicht als Ersatz für eine professionelle Beratung, Diagnose oder Behandlung. Wenden Sie sich immer an Ihren Zahnarzt oder einen anderen qualifizierten Arzt, wenn Sie Fragen zu einer Erkrankung oder Behandlung haben.

MEHR ARTIKEL

Die besten Mundpflege-Tipps in Bezug auf BONDING

  • Vermeiden Sie Tabakrauch sowie verfärbende Getränke oder Lebensmittel – Durch Tee, Kaffee, Zigarettenrauch und andere Substanzen kann sich das beim Bonding verwendete Harz verfärben.

  • Achten Sie auf eine angemessene Mundpflege – Damit Ihr neu modellierter Zahn schön bleibt, müssen Sie Ihre Zähne unbedingt zweimal am Tag putzen und jeden Tag Zahnseide verwenden.