Pflege für Zahnspangen

Pflege für Zahnspangen

Die Begradigung von Zahnfehlstellungen mit Zahnspangen kann eine große finanzielle Investition bedeuten. Genau deshalb sind zusätzliche Kosten für Reparaturen oder den Austausch defekter Apparaturen eine unnötige Belastung für Sie und Ihre Familie. Die sorgfältige Pflege der Zahnspange ist daher ebenso wichtig wie die Pflege Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches. Wenn Sie oder Ihre Kinder sich in kieferorthopädischer Behandlung befinden, können die folgenden Tipps zum Schutz Ihrer Investition sowie Ihrer Mundgesundheit während und nach der Behandlung beitragen.

Was Sie bei traditionellen Zahnspangen, der Lingualtechnik oder herausnehmbaren Alignern beachten sollten:

Traditionelle Zahnspangen

Die meisten kennen traditionelle Zahnspangen, die aus Brackets auf der Vorderseite der Zähne bestehen, die durch horizontale Bogendrähte fixiert werden. Laut zm-online kann sich Plaque an den Rändern von Brackets leichter bilden und eine mangelhafte Mundhygiene kann zu dauerhaften weißen Flecken auf den Zähnen führen, die meist von einer Gingivitis begleitet werden. Putzen Sie deshalb nach jeder Mahlzeit vorsichtig mit fluoridhaltiger Zahnpasta und einer weichen Bürste um Ihre Brackets und Drähte herum. Sie sollten auch einmal am Tag Zahnseide verwenden. Häufig empfehlen Kieferorthopäden außerdem, einmal täglich mit einer rezeptfreien fluoridhaltigen Mundspülung die Mundhöhle zu spülen.

Wenn Sie Ihre Zähne putzen, ist es ratsam, regelmäßig zu überprüfen, ob Ihre Zahnspange beschädigt ist oder sich gelöst hat. Um solche Schäden zu vermeiden, rät die KZBV Patienten, harte, klebrige und zähe Nahrungsmittel zu vermeiden. Dazu gehören Nüsse, Kaugummi, Gummibärchen oder sogar Popcorn. Außerdem sollten Sie nicht in hartes Obst oder Gemüse, wie Äpfel oder Karotten beißen. Sie können diese Lebensmittel jedoch essen, wenn Sie sie in kleine Stücke schneiden, damit die Drähte keinen Schaden nehmen. Darüber hinaus kann das Kauen auf Nägeln, Stiftkappen oder Eiswürfeln die Zahnspange beschädigen. Deshalb ist es wichtig, diese Gewohnheiten spätestens jetzt abzulegen.

Die deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) empfiehlt, dass Kinder bei bestimmten Sportarten einen Zahnschutz tragen sollten. Diese sind auch an festsitzende Zahnspangen anpassbar. Die weichen Schutzschienen verhindern nicht nur Schnittverletzungen an Wangen und Lippen bei Stürzen oder Schlägen ins Gesicht, sondern auch Schäden an Brackets oder anderen kieferorthopädischen Apparaturen.

Lingualtechnik

Laut Universitätsklinikum Marburg wird bei der Lingualtechnik eine festsitzende Zahnspange, bestehend aus Brackets und Drahtbögen auf der Innenseite der Zähne angebracht. Die Pflege von Zahnspangen auf der Zahninnenseite ähnelt bezüglich der Reinigung der Zähne und des Vermeidens harter oder klebriger Speisen der Pflege traditioneller Brackets. Ihre Position macht es jedoch möglicherweise schwieriger zu erkennen, ob sie beschädigt sind oder ob Plaque und Speisereste gründlich entfernt wurden. Umso wichtiger sind hier daher regelmäßige und sorgfältige Kontrollen beim Kieferorthopäden.

Herausnehmbare Aligner

Herausnehmbare Aligner sind durchsichtige Schienen, die auf die Zähne gesetzt werden. Egal, ob diese für Sie oder Ihre Kinder bestimmt sind: Die Hersteller empfehlen, die Schienen täglich 20 bis 22 Stunden zu tragen. Das bedeutet, dass Sie diese nur zum Reinigen oder zum Essen herausnehmen müssen. Die Pflege Ihrer Zähne ist während dieser Art der Behandlung einfach, da sich keine sperrigen, festsitzenden Apparaturen im Mund befinden: Einfach einmal täglich Zahnseide verwenden und die Zähne wie üblich nach dem Essen putzen. Nachdem Sie die Aligner mithilfe einer Zahnbürste gereinigt und abgespült haben, können Sie sie wieder einsetzen. Durch häufiges Reinigen und den Verzicht auf dunkle, säurehaltige Getränke vermeiden Sie, dass die Aligner sich verfärben. Um die Aligner nicht zu beschädigen, seien Sie vorsichtig beim Einsetzen und Entfernen. Wenden Sie niemals Gewalt an und benutzen Sie beim Herausnehmen keine scharfen Gegenstände. Üben Sie beim Einsetzen lediglich leichten Druck mit den Fingerspitzen auf die linken und rechten Backenzähne aus. Zum Herausnehmen ziehen Sie die Aligner entlang der Zahnreihe vorsichtig von den Zähnen ab und arbeiten sich immer weiter vorwärts Richtung Scheidezähne.

Egal für welche Art kieferorthopädischer Behandlung Sie sich entscheiden: Das Wichtigste bei der Vermeidung von Reparaturkosten und Behandlungsverzögerungen ist die richtige Pflege der Zahnspange. Außerdem trägt die sorgfältige Pflege Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches zu einem schönen Lächeln bei. Besonders dann, wenn die Zahnspange entfernt wird.

Dieser Artikel soll das Verständnis und das Wissen über allgemeine Mundgesundheit fördern. Er dient nicht als Ersatz für eine professionelle Beratung, Diagnose oder Behandlung. Wenden Sie sich immer an Ihren Zahnarzt oder einen anderen qualifizierten Arzt, wenn Sie Fragen zu einer Erkrankung oder Behandlung haben.

MEHR ARTIKEL

Die besten Mundpflegetipps zu einer KIEFERORTHOPÄDISCHEN BEHANDLUNG BEI ERWACHSENEN

  • Zahnseide – Während der kieferorthopädischen Behandlung ist eine Reinigungsroutine mit Zahnseide wichtig. Kieferorthopäden und Hygieniker empfehlen Ihnen vielleicht Interdentalbürsten oder Zahnseide-Sticks, damit Sie leichter in die Zahnzwischenräume kommen.

  • Zahnputzroutine – Eine fluoridhaltige Zahnpasta und eine weiche Zahnbürste sind ideal für das Reinigen von Zähnen mit Zahnspange. Beginnen Sie mit dem Zähneputzen in einem Winkel von 45 Grad zum Zahnfleischrand und putzen Sie in kleinen, kreisförmigen Bewegungen. Setzen Sie die Zahnbürste dann auf die Brackets, nach unten gewinkelt, und reinigen Sie jedes Bracket. Positionieren Sie anschließend die Bürste an der Unterseite des Brackets und dem Draht und richten Sie Zahnbürste nach oben.

  • Fluoridhaltige Mundspülung – Spülen Sie den Mund nach dem Zähneputzen und Reinigen mit Zahnseide mit einer fluoridhaltigen Mundspülung aus, um Karies vorzubeugen.

  • Zahnschutz – Tragen Sie einen Zahnschutz, wenn Sie Sport treiben. Ein Zahnschutz kann Ihre Wangen und Lippen vor schweren Verletzungen schützen und Schäden an Ihrer Zahnspange oder kieferorthopädischen Apparatur vermeiden, falls Sie stürzen oder im Gesicht getroffen werden.