Geschwollener weicher Gaumen: Ursachen und Symptome

weicher gaumen

Eine Schwellung am weichen Gaumen sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ihr Mund ist die Eintrittspforte zum gesamten Körper. Laut zmk aktuell können Veränderungen der Mundschleimhaut oft Aufschluss über das mögliche Vorliegen einer Allgemeinerkrankung geben. Da die Mundhöhle ein relativ leicht zugänglicher Bereich ist, bieten sich hier günstige Voraussetzungen zur Früherkennung und Diagnostik von Entzündungen oder Irritationen, so die Uniklinik Aachen. Sie sind sich nicht sicher, was Ihr Gaumen Ihnen sagt? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden.

Wo befindet sich der weiche Gaumen?

Berühren Sie mit Ihrer Zunge den Gaumen. Spüren Sie den harten und etwas rauen Teil des Gaumens direkt hinter Ihren Schneidezähnen? In diesem Bereich befindet sich der Schädelknochen unmittelbar unter dem weichen Gewebe. Wenn Sie Ihre Zunge zum hinteren Teil Ihres Gaumens bewegen, wird das Gewebe nachgiebiger, weicher und glatter. An diesem Punkt trifft Ihr harter Gaumen auf Ihren weichen Gaumen.

Der weiche Gaumen erstreckt sich vom Ende des harten Gaumens bis zum Rachen und endet an einem kleinen, hängenden Gewebefortsatz, der auch Gaumenzäpfchen oder Uvula genannt wird. Laut der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke ist die Funktion des weichen Gaumens, sich beim Schluckvorgang zu heben und die Atemwege vor dem Speisebrei zu schützen. In diesem Bereich endet die Mundhöhle und der Oropharynx (Rachen) beginnt. An dieser kleinen, muskulären Verbindung verzweigt sich Ihr Körper in die Lunge und in den Magen.

Symptome bei einer Schwellung am weichen Gaumen

Da der weiche Gaumen einige verschiedene Arten von Körpergeweben wie Blutgefäße, Muskeln, Bänder und Fett enthält, ist es üblich, dass er anschwillt und Anzeichen für eine Entzündung zeigt, sobald der Körper mit Viren, Bakterien oder Pilzen konfrontiert wird. Da dieser Bereich sowohl mit den Atemwegen als auch mit dem Magen-Darm-System verbunden ist, ist es wichtig, alle Symptome zu berücksichtigen, um die Ursache der Schwellung zu bestimmen. Eine Entzündungsreaktion ist das Zeichen des Körpers, dass es einen Eindringling gibt und dass der Körper Hilfe braucht!

Leider kann es sich bei einer Schwellung im Bereich des weichen Gaumens auch um einen Tumor handeln, so die HNO-Klinik der Universität Kiel. Die frühen oralen Anzeichen dieser Krankheit sind Schwellungen, Knoten, Rötungen, Schmerzen und Funktionsverlust. Ihr Zahnarzt ist zunächst der richtige Ansprechpartner bei der Erkennung von Mundhöhlenkrebs. Bei jeder Zahnreinigung können Sie ein Screening durchführen lassen.

Eine Schwellung am Gaumen kann auch durch etwas Harmloses, wie eine Aphthe oder eine Verbrennung durch heißen Kaffee verursacht werden. Das Gefühl, dass der Gaumen geschwollen ist, kann auch durch Dehydration entstehen, insbesondere nach übermäßigem Alkoholkonsum in der Nacht zuvor. Selbst wenn die Schwellung an Ihrem Gaumen durch ein Virus bedingt ist, schadet es nicht, viel Wasser zu trinken und Ihren Elektrolythaushalt mit Fruchtsäften und Energiegetränken auszugleichen. Sie sollten jedoch Ihren Zahnarzt aufsuchen, wenn die Symptome länger als einen Tag anhalten.

Behandlung

Nach einer gründlichen Beurteilung kann Ihr Zahnarzt eine Überweisung an einen entsprechenden Spezialisten ausstellen. Manchmal besteht die Behandlung lediglich in der Anschaffung einer Mundspülung zur Reinigung und Linderung von Schleimhautirritationen. In anderen Fällen kann eine Biopsie oder ein anderer Test erforderlich sein. Denken Sie immer daran, dass Früherkennung das A und O ist und dass Schwellungen im Gaumen sofort behandelt werden sollten, damit keine Atembeschwerden auftreten, wenn Entzündungen und Schwellungen sich verschlimmern.

Ihr Zahnarzt ist Ihr Partner bei der Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten. Routinemäßige Mundpflege ist der Schlüssel einem ganzheitlichen Wohlbefinden, das mehr als nur Ihre Zähne beinhaltet!

Dieser Artikel soll das Verständnis und das Wissen über allgemeine Mundgesundheit fördern. Er dient nicht als Ersatz für eine professionelle Beratung, Diagnose oder Behandlung. Wenden Sie sich immer an Ihren Zahnarzt oder einen anderen qualifizierten Arzt, wenn Sie Fragen zu einer Erkrankung oder Behandlung haben.

MEHR ARTIKEL

Lippen-Kiefer-Gaumenspalte (LKG-Spalte)

Definition

Eine Lippen-Kiefer-Gaumenspalte gehört zu den häufigsten angeborenen Fehlbildungen. Die Spalte kann unterschiedlich ausgeprägt sein und kann Lippe, Kiefer und Gaumen betreffen, auf einer oder auf beiden Seiten.  Zu der Fehlbildung kommt es bereits in den ersten Schwangerschaftswochen, wenn die Entwicklung des Embryos gestört wird und sich das Gesicht des ungeborenen Kindes nicht vollständig ausbilden kann. Die Spaltbildung kann nur an der Lippe (Lippenspalte), nur am Gaumen (Gaumenspalte), zusammen an Lippe und Kiefer (Lippen-Kiefer-Spalte), oder auch gemeinsam an Lippe, Kiefer und Gaumen auftreten. In diesem Fall spricht von von einer Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte.

Die Auswirkungen  einer LIPPEN-KIEFER-GAUMENSPALTE im Mund

Probleme im Mundbereich, die infolge einer Lippen- oder Gaumenspalte entstehen, können sowohl das Milch- als auch das bleibende Gebiss betreffen – so zum Beispiel Stellung, Größe, Form und Anzahl der Zähne.  Eine Spalte kann zwischen den Eck- und den seitlichen Schneidezähnen auftreten.