Schmerzen nach einer Zahnextraktion: 3 Tipps, wie Sie Ihren Kindern beim Zähneputzen helfen können

Manchmal muss bei Kindern ein Milchzahn gezogen werden, wenn er nicht von alleine ausfällt. Die Notwendigkeit dafür entsteht in der Regel dann, wenn der bleibende Zahn bereits wächst. Auch wenn sich manche Milchzähne ganz leicht ziehen lassen, kann das Zahnfach auch einige Tage danach noch schmerzen. Wenn Ihr Kind nach dem Ziehen eines Zahnes Schmerzen hat, möchte es sich möglicherweise nicht die Zähne putzen. Es ist jedoch sehr wichtig, es zu ermutigen – und ihm dabei zu helfen –, andere Bereiche im Mund selbst dann zu putzen, wenn es Schmerzen hat. Mit den folgenden drei Tipps können Sie Ihr Kind dazu bringen, sich auch nach einer Zahnextraktion weiter die Zähne zu putzen:

Befolgen Sie die Anweisungen des Zahnarztes

Sie können Ihrem Kind am besten helfen, sich von den Schmerzen nach einer Zahnextraktion zu erholen, indem Sie sich streng an die Anweisungen Ihres Zahnarztes halten. Möglicherweise verbietet der Zahnarzt in den ersten 24 Stunden nach der Extraktion bestimmte Lebensmittel. Viele Zahnärzte weisen Sie zum Beispiel an, Ihrem Kind erst dann warme Speisen zu geben, wenn die Betäubung nachgelassen hat, und am ersten Tag nur weiche Speisen zu geben. Der Bereich der Extraktion sollte normalerweise in den ersten 4–5 Tagen nach dem Eingriff nicht geputzt werden. Daher weist Ihr Zahnarzt Sie möglicherweise an, Ihr Kind ein paar Tage lang stattdessen nur den Mund mit warmem Salzwasser ausspülen zu lassen, um den Bereich sauber zu halten. Diese Anweisungen sollen dazu beitragen, dass die Wunde Ihres Kindes richtig ausheilen kann und Infektionen vermieden werden.

Motivieren Sie Ihr Kind mit positiver Verstärkung

Wenn Ihr Kind sich aufgrund der Schmerzen nicht die Zähne putzen möchte, haben Sie eine Reihe von Möglichkeiten, es dazu zu ermutigen:

  • Belohnen Sie Ihr Kind dafür, dass es beim Zahnarzt so tapfer war. Sagen Sie ihm, wie sehr sich der große Zahn freut, endlich Platz zum Wachsen zu haben, und wie wichtig es ist, den neuen Zahn richtig zu pflegen.

  • Lassen Sie Ihr Kind die anderen Zähne nach und nach ein wenig putzen. Wenn die Schmerzen zu stark sind, machen Sie einfach Pausen beim Putzen.

  • Geben Sie Ihrem Kind eine kleine Belohnung dafür, dass es sich nach dem Zähneziehen so toll die Zähne geputzt hat. Sie könnten ein Stickerheft anlegen, und für 10 Sticker gibt es einen Preis.



Geben Sie nicht auf

Nach der Extraktion sollten die Schmerzen innerhalb weniger Tage nachlassen. Wenn nicht, sollten Sie erneut den Zahnarzt aufsuchen, damit er das Zahnfach auf Anzeichen einer Infektion untersucht. Tun Sie Ihr Möglichstes, um Ihr Kind zu ermutigen, seinen Mund sauber zu halten. Wenn das Zähneputzen schwer fällt, helfen Sie ihm dabei, so gut dies unter den Umständen möglich ist. Achten Sie darauf, dass es sich den Mund gründlich mit Wasser (oder Salzwasser, falls Sie dazu angewiesen wurden) ausspült, damit die Wunde sauber bleibt.

 

MEHR ARTIKEL

Tipps für den Umgang mit den Schmerzen nach einer ZAHNEXTRAKTION

Nachfolgend finden Sie ein paar Tipps dazu, wie Sie die Schmerzen minimieren und für eine schnelle Heilung sorgen können:

  • Sie können Eispacks auf Ihr Gesicht legen, um die Schwellung zu reduzieren. Wechseln Sie zwischen 20 Minuten mit aufgelegtem Eispack und 20 Minuten ohne.

  • Essen Sie einige Tage lang nur weiche Speisen.

  • Nach dem Eingriff sollten Sie nicht rauchen, einen Strohhalm benutzen oder spucken. All dies kann das Blutgerinnsel aus dem Loch ziehen, das die Wunde vor dem Austrocknen und Infektionen schützen soll.