Woraus werden Zahnprothesen hergestellt?

Woraus werden Zahnprothesen hergestellt?

Laut Dr. C. Kuhlmann verwendeten bereits die Etrusker 500 vor Christus bei Zahnverlust als Zahnersatz Tierzähne und Knochenstücke. George Washington trug laut zm online mehrere Prothesen aus Zähnen verschiedener Tierarten, Zähnen anderer Menschen und Elfenbein. Woraus bestehen Zahnprothesen im 21. Jahrhundert und was sind die Vorteile der modernen Technologien für Ihre Mundgesundheit?

Die Zähne

Prothesenzähne werden normalerweise aus Kunststoff oder Keramik hergestellt. Keramik ist in letzter Zeit immer beliebter geworden, da es laut der Zahnarztpraxis 360 Grad Zahn als härter und dadurch auch als haltbarer gilt.

  • Als glasartiges Keramikmaterial hat Porzellan das gleiche durchscheinende Aussehen wie natürlicher Zahnschmelz und kann farblich genau auf die anderen Zähne im Mund des Patienten abgestimmt werden.
  • Porzellanzähne fühlen sich ähnlich an wie natürliche Zähne. Dies macht sie leichter anpassbar als andere Materialien.
  • Durch die Erwärmung werden die Prothesen erheblich härter und halten länger.

Die Nachteile von Prothesen aus Keramik sind jedoch in erster Linie, dass sie bei einem Sturz auf einen harten Untergrund schnell zerbrechen. Außerdem können sie beim Zubeißen die natürlichen Zähne abnutzen. Aus diesem Grund wird Porzellan eher bei Vollprothesen als bei Teilprothesen verwendet.

In jüngerer Zeit wurde Acrylharz jedoch zum bevorzugten Material für Prothesenzähne. Eine neue Technik zur Herstellung haltbarer Prothesen mithilfe von Hybrid-Injektionen eines Acrylkomposits. Acryl haftet sicherer an der Prothesenbasis als die härteren Porzellanzähne und lässt sich außerdem leichter anpassen, damit eine korrekte Zahnstellung erzielt werden kann. Es ist auch deutlich günstiger als Keramik und viel leichter.

Der Nachteil von Zähnen aus Acrylharz besteht darin, dass sie sich schneller abnutzen als Zähne aus Keramik, was Einfluss auf die Zahnstellung haben kann. Gebisse aus Acrylharz müssen daher möglicherweise alle fünf bis acht Jahre ausgetauscht werden, sind jedoch trotzdem immer noch weitaus stabiler als die in der Vergangenheit verwendeten Kunststoffe.

Der Rahmen

Zahnprothese benötigen ein Gerüst, das sie stützt. Dieses wird normalerweise als Voll- oder Teilprothese bezeichnet. Die Prothesen können aus starrem Acrylharz oder einer Art flexiblem (Nylon-) Polymer hergestellt werden, so zwp online. Das Gerüst kann jedoch auch aus Chrom-Kobalt-Metall hergestellt werden.

Der Zahnarzt nimmt eine Abformung des Zahnfleisches, aus dem ein Modell erstellt wird. Dieses Modell wird dann als Grundlage für ein Wachsmodell verwendet, in das die Zähne anschließend eingesetzt werden. Das Modell wird im Mund des Patienten getestet, um sicherzustellen, dass es bezüglich Größe und Farbe sowie zur Anfertigung einer Prothese geeignet ist, die genau in den Mund passt.

Prothesen aus Acrylharz eignen sich für Prothesen, bei denen ein künstlicher Zahnfleischrand erforderlich ist, da das Material so eingefärbt werden kann, dass es der natürlichen Zahnfleischfarbe des Patienten ähnelt. Metallprothesen sind dagegen bruchfester und bieten laut Online-Magazin DIE32 eine bessere Passform. Dies macht das Metall ideal für Teilprothesen, die vollständig hinter den verbleibenden natürlichen Zähnen verborgen sind.

Wenn Sie die Stärken und Schwächen Ihres Zahnersatzes kennen, wissen Sie, wie lange sie diesen in etwa werden tragen können. Die Lebensdauer einer Prothese hängt auch von Ihrer Mundhygiene ab. Daher ist es wichtig, sie täglich zu reinigen. Achten Sie vor allem auf Ihr natürliches Zahnfleisch, damit es gesund genug bleibt, um den Zahnersatz zu tragen. Verwenden Sie Mundspülungen, um Bakterien vorzubeugen, die schmerzhafte Zahnfleischentzündungen und Blutungen verursachen.

Woraus besteht also eine Zahnprothese? Es gibt verschiedene Optionen. Wenn Sie die richtige Wahl treffen möchten, sollten Sie wissen, welche Materialien wofür verwendet und wie diese verarbeitet werden.

Dieser Artikel soll das Verständnis und das Wissen über allgemeine Mundgesundheit fördern. Er dient nicht als Ersatz für eine professionelle Beratung, Diagnose oder Behandlung. Wenden Sie sich immer an Ihren Zahnarzt oder einen anderen qualifizierten Arzt, wenn Sie Fragen zu einer Erkrankung oder Behandlung haben.

MEHR ARTIKEL

Die besten Mundpflegetipps für  ZAHNPROTHESEN

Sobald Sie eine Zahnprothese tragen, müssen Sie gut auf sie achtgeben, damit sie Ihnen möglichst lange erhalten bleibt. Hier finden Sie ein paar Tipps:

  • Lassen Sie Ihre Prothese nicht austrocknen – Legen Sie sie in Prothesen-Einweichlösung oder in Leitungswasser, wenn Sie sie nicht tragen. Verwenden Sie niemals heißes Wasser, da sich die Prothese dadurch verbiegen kann.

  • Putzen Sie Ihre Zahnprothese – Mit einer Zahnbürste können Sie Essensreste und Zahnbelag von Ihrer Prothese entfernen und beugen Verfärbungen vor.

  • Pflegen Sie Ihren Mund – Bürsten Sie Zahnfleisch, Zunge und Gaumen jeden Morgen mit einer weichen Zahnbürste, bevor Sie Ihre Prothese einsetzen. Dadurch wird die Durchblutung des Gewebes verbessert und Zahnbelag entfernt.

  • Befragen Sie Ihren Zahnarzt – Wenden Sie sich an Ihren Zahnarzt, falls Ihre Prothese zerbricht, Risse bekommt oder plötzlich locker sitzt. Versuchen Sie nicht, sie selbst anzupassen – dadurch könnte sie irreparabel beschädigt werden.