DIE SICHERHEIT VON COLGATE TOTAL® ZAHNPASTA MIT TRICLOSAN

Colgate-Palmolive ist sich der Bedeutung fortlaufender wissenschaftlicher Studien bewusst. Wir forschen und fördern Forschungsprojekte, veröffentlichen wissenschaftliche Publikationen, analysieren wissenschaftliche Veröffentlichungen und nehmen aktiv an Expertentagungen teil. Wir sind zuversichtlich, dass auch künftig unabhängige wissenschaftliche Untersuchungen beitragen werden zu den bis heute gesammelten Daten, die die Sicherheit und Effektivität von Triclosan in Colgate Total® bestätigen.

Sicherheitsprüfungen von Triclosan in Zahnpasten durch Aufsichtsbehörden weltweit

Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA), weltweit führende Gesundheitsbehörden sowie weitere unabhängige Quellen haben geprüft und festgestellt, dass die Anwendung von Triclosan in Colgate Total® Zahnpasta unbedenklich und effektiv ist.

Colgate Total®, mit seinem aktiven Wirkstoff Triclosan, wurde von der FDA im Rahmen ihres strengen Zulassungsverfahrens New Drug Application (NDA) als eine unbedenkliche und effektive Zahnpasta zugelassen. Das NDA-Zulassungsverfahren umfasst die Auswertung von toxikologischen Studien, darin enthalten Karzinoginität, Reproduktions- und Entwicklungstoxikologie, Augen- und Hautirritationen sowie Kurzzeit und Langzeit Toxizität.

Seit 1997 wird die Sicherheit unserer Produkte hinsichtlich unerwünschter Ereignisse fortlaufend durch ein weltweites Pharmakovigilanzsystem überwacht und wir stellen der FDA jährlich aktualisierte Informationen zur Verfügung.

Am 6. September 2016 veröffentlichte die FDA eine endgültige Entscheidung zu antibakteriellen Handseifen für Verbraucher. Darauf basierend, soll nach einer Dauer von einem Jahr ein Verbot des weiteren Einsatzes von Triclosan sowie 18 weiteren antibakteriellen Inhaltsstoffen für Handseifen in Kraft treten. Die FDA befand nur, dass Seifenhersteller für diese Produkte keine hinreichenden Sicherheitsnachweise erbracht hatten; die Behörde kam jedoch nicht zu dem Schluss, dass Triclosan in Seife bedenklich ist. Die Entscheidung der FDA zu antibakteriellen Handseifen für Verbraucher hat keine Auswirkungen hinsichtlich der Verwendung von Colgate Total®.

Auch unabhängige wissenschaftliche Gremien der Europäischen Kommission haben Triclosan mehrfach hinsichtlich seiner Sicherheit beurteilt. Die Experten kamen zu dem Schluss, dass der Einsatz von Triclosan in Zahnpasta mit einem Anteil von 0,3 % – dem

Anteil in Colgate Total® – unbedenklich ist. Dementsprechend bestätigt die im April 2014 umgesetzte Ergänzung der EU-Kosmetikverordnung weiterhin die Zugabe von Triclosan zu kosmetischen Zahnpasten bis zu einem Anteil von 0,3 %. Auch europäische Behörden, ebenso wie Behörden in Kanada, Australien und Neuseeland, haben Colgate Total® mit Triclosan überprüft und als unbedenkliche, effektive Zahnpasta befunden.

Wir werden wissenschaftliche Forschungsergebnisse weiterhin internationalen, für die öffentliche Gesundheit zuständigen Behörden zur Verfügung stellen und bleiben zuversichtlich, dass fortlaufende unabhängige wissenschaftliche Untersuchungen maßgebliche Ergebnisse zur Sicherheit und Effektivität von Triclosan in Colgate Total®beitragen werden.

 

Die Wahl von Mundwasser und Mundspülungen

Mundwasser und fluoridhaltige Mundspülungen sind zwei verschiedene Produkte.  

  • Antibakterielle Mundspülungen – Antibakterielle Mundspülungen bekämpfen Zahnbelag wirksamer als fluoridhaltiges Mundwasser und sorgen darüber hinaus für einen frischeren Atem.
  • Fluoridhaltiges Mundwasser – Fluoridhaltiges Mundwasser schützt die Zähne mit Fluorid vor Karies. Es sorgt ebenfalls  für einen frischen Atem.