Caring for Our Communities
Start des ersten Zahnmobils in Deutschland
Caritas und Colgate engagieren sich gemeinsam für sozial benachteiligte Menschen

Start des ersten Zahnmobils in Deutschland

Hamburg, im  März 2008
Der Caritasverband für Hamburg e.V. und die Colgate-Palmolive GmbH setzen mit dem Start des Zahnmobils in Hamburg einen Meilenstein in der zahnmedizinischen Versorgung sozial benachteiligter Menschen. In der deutschlandweit ersten rollenden Zahnarztpraxis werden ambulante Behandlungen wie auch Prophylaxe und Beratungen angeboten.

Das von Colgate-Palmolive entwickelte Projekt wird sowohl für die ambulante zahnmedizini­sche Behandlung obdachloser Menschen als auch für die Präventionsarbeit an Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen eingesetzt. Mit der Caritas, die bereits seit elf Jahren mit der „Mobilen Hilfe“ eine ambulante medizinische Grundversorgung für obdachlose Männer und Frauen in Hamburg gewährleistet, wurde ein kompetenter und erfahrener Partner für das Handling gefunden.

Die medizinische Grundversorgung von obdachlosen Menschen in Hamburg erweitert sich damit um zahnmedizinische Hilfen. In Kooperation mit dem schulzahnärztlichen Dienst und der Hamburger Zahnärztekammer wird das Mobil ebenso Schulen und Jugendhilfeeinrich­tungen in sozialen Brennpunkten der Stadt anfahren. Untersuchungen haben gezeigt, dass Zahnpflege bei Kindern leider immer noch abhängig vom sozialen Status ist. Kinder mit nied­rigem sozialem Status sind überproportional häufig von Zahnerkrankungen betroffen. Daher wird mit der rollenden Zahnarztpraxis auch Aufklärungsarbeit geleistet.

Anfang 2008 wurde das als Zahnmobil dienende Fahrzeug umfangreich um­gebaut und mit den notwendigen Einbauten für die zahnmedizinische Behandlung versehen – wie beispielsweise einem  Zahnarztstuhl, Bohr- und Absauglagen und auch einer Wasser­zufuhr. Das Projekt konnte dank der großzügigen Unterstützung durch das Hamburger Spendenparlament und das Deutsche Hilfswerk realisiert werden. Die laufenden Betriebs­kosten werden gemeinsam von Colgate und der Caritas getragen.

Das Team des Zahnmobils besteht aus einer Zahnarzthelferin, Stuhlassistenzen, einem Fah­rer des Fahrzeuges sowie aus ehrenamtlichen Zähnärztinnen und –ärzten. Die Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen werden auf Nachfrage angefahren. Die Versorgung der obdach­losen Menschen erfolgt nach einem festen Routenplan.
Die Kompetenzen und Erfahrungen der Hamburger Caritas und der Colgate-Palmolive GmbH ermöglichen den Start des Projektes in 2008.

Peter Laschinski, Caritasdirektor:
 „Der Start dieses Projektes ist für die Hamburger Caritas ein besonderer Tag. Wir sind sehr froh und dankbar, dass wir gemeinsam mit Colgate dieses einmalige Projekt realisieren können. Es macht uns stolz, dass die jahrzehntelange Arbeit für diesen Personenkreis in Hamburg eine neue Qua­lität erhält.“

Heiko Tietke, Geschäftsführer Colgate-Palmolive:
„Wir sind sehr stolz, dieses Projekt, dass von unseren Mitarbeitern initiiert wurde, gemeinsam mit der Caritas Hamburg starten zu können. Das Zahnmobil symbolisiert sowohl die Kernkompetenz unseres Unternehmens – Mundpflege – als auch die Unternehmens­werte, denen wir uns verpflichtet fühlen. In der Caritas haben wir einen kompetenten Partner gefunden mit sehr viel Erfahrung, mit dem uns die Umsetzung der Idee in eine hilfreiche und wirkungsvolle Maßnahme gelungen ist.“

Weitere Informationen finden Sie hier


 

 

Mundpflege Center
Besuchen Sie unser Mundpflege Center mit einer Vielzahl von Informationen rund um das Thema Mundgesundheit.
Mehr
Produkte
Colgate Total, die Zahncreme mit dem 12 Stunden Schutz
Colgate-Palmolive.de  |  Colgate.de  |  Rechtshinweise  |  Persönliche Daten  |  Cookie-Bestimmungen  |  Produkte  |  Kontakt
© Colgate-Palmolive
You are viewing the German site.